Dr. Christina Fragouli

Laudatio

Die Union Intercity der Zontaclubs der Schweiz und des Fürstentums Lichtenstein verleiht den PRIX ZONTA 2007 für Wissenschafterinnen an

 

Frau Dr. CHRISTINA FRAGOULI, Assistenzprofessorin an der EPFL

 

  • die dank ihrer hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen auf verschiedenen Gebieten der Informationstheorie und Computerwissenschaft einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung neuer Strategien für die Übermittlung von Information in modernen Kommunikationsnetzwerken geliefert hat;

  • die im besonderen mit ihrer gegenwärtigen Forschung über Organisation und Kodierung von Netzwerken zur Optimierung des Daten- und Informationsflusses auf einem äusserst kompetitiven Gebiet erfolgreich tätig ist, wobei ihre Arbeiten durchaus geeignet sein könnten um neue effiziente Lösungen zu finden zur Verbesserung von Übertragungsqualität und Sicherheit nicht nur im Internet sondern u.a. auch in Sensornetzwerken sowie in drahtlosen Kommunikationssystemen;

  • die diese Probleme mit lebhafter intellektueller Neugierde und Originalität anpackt und somit - ganz im Sinne des PRIX ZONTA - eine Frau ist, die sich sowohl durch eine hervorragende wissenschaftliche Tätigkeit auszeichnet als auch dank ihrer echten Begeisterung für die Forschung ein leuchtendes Vorbild für talentierte junge Frauen repräsentiert!

 

Luisella Realini Presidente Unione Intercity Svizzera e Liechtenstein

Berna, 7 novembre 2007

Zonta